APAK Version 16.4 verfügbar

Erscheinungsdatum: 

Montag, 20. Februar 2017

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die neue Version APAK 16.4 ab sofort verfügbar ist und von berechtigten Kunden heruntergeladen werden kann. Für die Software ist keine neue Lizenz erforderlich.

Umfangreiche Prüfungsmöglichkeiten

Profitieren Sie in dieser Version von vielschichtigen Erweiterungen der Prüfungsmöglichkeiten des Anfragegebietes auf Sperr-, Warn- und Auskunftsgebiete. Mit APAK 16.4 sind Sie in der Lage bei einer Prüfung eine beliebige Anzahl von ArcGIS-Server-Diensten einzubinden.Sie entschieden für jede Prüfung auf welche Objekte und Dienste geprüft wird und wie APAK individuell reagieren soll. Doch damit nicht genug, Sie können mehrere dieser Prüfungen miteinander kombinieren und somit komplexe Sachverhalte mit APAK abbilden und diese dem Anwender durch eine einfache und klare Visualisierung am Web Client darstellen. Typische Prüfkriterien sind zum Beispiel Baustellenflächen, Mandantenflächen oder kritische Gebiete.

Verbesserte Sicherheit & Datenbereitstellung

In Sachen Sicherheit wurden auch in diesem Update neue Standards gesetzt. So wird durch ein neues Zugriffskonzept sichergestellt, dass unsere automatisierte Planauskunft eine noch höhere Stabilität und Sicherheit im Einsatz aufweist.  In umfangreichen Penetrationstests wird die Sicherheit von APAK stetig verbessert. In diesem Update wurde gezielt die Steuerung von Browsercaching verbessert und Indikatoren für versionsspezifische Sicherheitslücken eliminiert.

Datenbereitstellung

In dieser Version können Sie weiteren Einfluss auf die Bereitstellung der erzeugten Auskunftspakete nehmen. Die Erzeugung einer Auskunft erfolgt ab dieser Version in einem separaten jobs-Verzeichnis, die Bereitstellung jedoch über ein konfigurierbares Verzeichnis.

BasemapChanger

Hinterlegen Sie in APAK verschiedene Grundkarten über einen Basemap Changer um Ihren Anwendern mehrere Kartenansichten anzubieten. Neu in dieser Version, es können mehrere Kartendienste gleichzeitig mit dem Basemap Changer geschaltet werden.

Verarbeitung von Parametern

Auch in dieser APAK Version können Sie maßgeschneiderte E-Mail-Vorlagen verwenden. Platzieren Sie neben den gewohnten Parametern in dieser Version noch zusätzlich Custom- und Additional-Parameter in Ihren Vorlagen. Verwenden Sie in Zukunft die Auftragsnummer (Request ID) durchgängig in dynamisch erzeugten Dokumenten (Lieferscheine), E-Mail-Vorlagen und in der Bezeichnung des Auskunftspaketes. Auf diese Weise kann die Kommunikation mit dem Kunden weiter verbessert und speziell bei Rückfragen Verwechselungen ausgeschlossen werden.

Verschlüsselung von Plandokumenten

Eine weitere Neuerung ist das Verschlüsseln und Sperren von WMPS-PDF-Dokumenten. Sie haben die Möglichkeit, durch Sperrmechanismen Ihre Dokumente zu schützen. Beispielweise wenn Sie wünschen, dass diese nicht bearbeitet oder kopiert werden dürfen. Für Ihre PDF-Dokumente kann zudem ein bestimmter Gültigkeitszeitraum definiert werden. Nachdem dieser Zeitraum abgelaufen ist, erscheint eine Meldung beim Öffnen Ihrer PDF-Auskünfte, dass dieses Dokument die Gültigkeit verloren hat. Zu diesem Hinweis können Sie noch einen zusätzlichen Text definieren.

Weitere Verbesserungen und Highlights

  • Sie können mittels CSS-Styling die einzelnen Schritte Ihren Wünschen anpassen.
  • Das Favicon kann nun parametriert werden und muss nicht mehr nach jedem Update neu gesetzt werden.
  • Ab sofort werden im Browser Ihre Anmeldeinformationen gespeichert. Bei jeder Anmeldung werden somit die Login-Felder automatisch befüllt.
  • Sie können nun entscheiden, ob bei jeder Anmeldung die AGBs zunächst bestätigt werden müssen um APAK nutzen zu können.
  • Ein Fehler im Zusammenspiel mit negativen Koordinaten wurde behoben.
  • Ein Fehler im Strecken-Plot-Modus bei der Anzeige der Anschlussblatt-Nummern wurde behoben.
  • Ein Fehler bei der Initialisierung des Fortschrittbalkens wurde behoben.
  • Ein Fehler beim initialen Setzen des Kartenausschnitts wurde behoben.
  • Das System überprüft ob bei E-Mail-Änderungen die neue E-Mail-Adresse bereits im System vorhanden ist. Dementsprechend kann die E-Mail-Adresse nicht in bereits vorhandene geändert werden.
  • Ein Fehler bei der Validierung von Pflichtfeldern im Registrierungs- und Benutzer bearbeiten- Schritt wurde behoben.
  • Viele weitere Verbesserungen und Korrekturen zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit.

 

Neuheit von Produkt: