Freigabe NBA für 3A Konverter 3.0

Erscheinungsdatum: 

Montag, 31. August 2015

Die Anwendung „NBA für 3A Konverter“ wurde in der Version 3.0 freigegeben und steht für berechtigte Kunden zum Download bereit. Bislang verwendete Lizenzen können nicht weiter verwendet werden. Eine neue Lizenz erhalten Sie über Ihren zuständigen Kundenbetreuer.

Folgende Änderungen wurden mit „NBA für 3A Konverter 3.0“ realisiert:

  • Enthaltene Skripte können nun mit verschiedenen Python-Interpreter-Versionen ausgeführt werden.
  • Bei abschließender Fehler-Analyse und aufgetretenen Fehler werden auch Erfolgsmeldungen per Mail versendet, sofern Erfolgsmeldungen vorhanden sind.
  • Die Ablage der zu verwendenden SDE-Verbindungsdatei wurde in der Dokumentation nun korrekt beschrieben.
  • Unter einer Enterprise-Lizenz erfolgt eine erneute erzwungene Gesamtumsetzung (löschen der Datei config/nextJobNumber.ini) mit einer leeren aber bereits indizierten 3ALite-Datenbank. Dadurch wird die Performance des Neueinlesens aller NBA-Dateien erheblich gesteigert.
  • Unter einer Enterprise-Lizenz wird geprüft, ob eine vorherige Umsetzung bereits beim Einlesen der NBA-Daten abgebrochen wurde. Daraufhin werden alle temporären Dateien und Ordner entfernt. In der Folge wird eine komplette Neuumsetzung mit Auslesen aller NBA-Dateien aus 3A Server gestartet.
  • In der Konfiguration kann nun mit dem Schalter AutomaticTaskKillHours eingestellt werden, nach wie vielen Stunden der gestartete Umsetzungstask abzubrechen ist, wenn die Umsetzung zuvor nicht zum Ende kam.
  • Das Kopieren von Features und Annotations erfolgte nicht, wenn in der Quelle 0 Datensätze enthalten sind, trotzdem die Ziel-Featureklasse zu leeren ist.

Aufgrund der Komplexität des Softwarepakets, auch im Zusammenspiel mit anderen Komponenten, empfehlen wir Ihnen, das Softwareupdate durch einen unserer Consultants vornehmen zu lassen. Gerne können Sie sich hierzu mit Ihrem zuständigen Kundenbetreuer in Verbindung setzen.