Freigabe Web Datenexport 1.1

Erscheinungsdatum: 

Montag, 5. Oktober 2015

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Software „Web Datenexport“ in der Version 1.1 für berechtigte Kunden zum Download zur Verfügung steht.

Für diese neue Version 1.1 ist keine neue Lizenz notwendig. Folgende Änderungen wurden in der aktuellen Version vorgenommen:

Behobene Fehler:

• XML-Workspace-Dokument wird in der Auslieferung mit dem Abbildungssystem DHDN_3_Degree_Gauss_Zone_3 vorbelegt ausgeliefert.

• Bei der Übernahme einer vorhandenen Definition für einen neuen Export wird nun auch die Metainformation übernommen.

• Die automatische Fenstergröße und –position unter WebOffice Core-Client wird nun korrekt angewendet.

• Unter WebOffice Core-Client wird Web Datenexport erst dann kontrolliert initialisiert und gestartet, wenn Web CODI vollständig verfügbar ist.

• Unter WebOffice Core-Client wird mit dem Schließen von Web Datenexport auch das zugehörige Web CODI-Container-Objekt korrekt entfernt.

Veränderte und neue Funktionen:

• Unterstützung von GIS Portal 4.1.6 und GIS Portal 5.0.1

• In der Dokumentation sind die Konfigurationen für Rasterexporte nun besser beschrieben.

• Neuer Konfigurationsschalter „bei Klick auf 'Exportbereich anzeigen' diesen im Kartenbereich darstellen inkl. Zoom“ für den Download’s-Tab.

• Neuer Konfigurationsschalter „bei Klick auf 'Definition für neuen Export übernehmen' auch Zoom auf Exportbereich“ für den Download’s-Tab.

• Neuer Button „Downloadlink per eMail versenden“ im Download’s-Tab.

• Nach dem erfolgreichen Start eines Exportauftrags wird automatisch in den Download’s-Tab gewechselt.

• Neuer Ordner /custom im Installationsordner für kundenspezifische Ergänzungsdateien.

• Über neuen Aufrufparameter WDE_INITIAL_TAB kann gesteuert werden, welcher Tab beim Aufruf von Web Datenexport aktiviert sein soll (Standard = ‘Datenexport‘-Tab).

• Bei der Anzeige eines Vorschaubildes im Download’s-Tab erfolgt eine Ladeanimation auf dem Button, bis das Vorschaubild vollständig vom Server geladen wurde.

• Sämtliche JSP-Skripte für den Start des Client unterstützen nun für Protokollausgaben in der Browserkonsole den CGI-Parameter WDE_LOGLEVEL=debug.

• Neuer Konfigurationsschalter „Exportaufträge anzeigen, die aufgrund zu groß angefordertem Exportbereich nicht ausgeführt wurden“ für den Download’s-Tab.

• Es werden keine unkomprimierten Dateien mehr für das DOJO-Paket ausgeliefert.

• Exportaufträge, die aufgrund zu groß angefordertem Exportbereich nicht ausgeführt wurden, werden nun mit dem Status ABORTED_BECAUSE_AREA_TOO_BIG in der Datenbank registriert.

• Bei Exportaufträgen, die aufgrund zu groß angefordertem Exportbereich nicht ausgeführt wurden, wird nun zurückgegeben wie groß die Exportfläche war und wie viel der Benutzer maximal exportieren darf.

• Zu bestätigende Meldungen werden nun in einem eigenen Meldungsfenster ausgegeben und sperren dadurch nicht mehr die gesamte Portalanwendung.

• Bei Exportaufträgen, die aufgrund zu groß angefordertem Exportbereich nicht ausgeführt wurden, wird nun auch das Feld COMPLETION_DATE befüllt.

• Im Service User Client (siehe auch Kapitel 9.3) steht nun dauerhaft ein Eingabefeld für die Angabe von Filterdefinitionen nach Exportaufträgen zur Verfügung.

• Über die Konfiguration kann nun eingestellt werden, ob den Anwendern auf dem Download’s-Tab auch eine Filterfunktion nach Exportaufträgen zur Verfügung stehen soll.

• Wenn bei einer Jobkette nur eine einzige Zip-Datei als Ergebnis entsteht, dann wird diese nun nicht noch einmal gezippt.

• Umstellung der Schnittstelle zu ArcGIS for Server von SOAP auf REST.

• Über die Konfiguration kann für den Client nun eingestellt werden, ob der Anwender den Exportbereich noch nachträglich interaktiv verändern kann, wenn das aktuell eingestellte Thema polygonale Exportbereiche zulässt.

• Unter ArcFM UT Server JavaScript Client wird beim Schließen von Web Datenexport die Portalanwendung automatisch in den PAN-Modus versetzt.

Die Systemvoraussetzungen wurden angepasst und lauten wie folgt:

Server:

• Apache Tomcat 6 / 7 / 8

• Java Runtime 6 / 7 / 8

• ArcGIS for Server 10.0 / 10.2.2 / 10.3.1 (andere Versionen auf Nachfrage)

Client:

• Mozilla Firefox (http://www.mozilla-europe.org/firefox/)

• Microsoft Internet Explorer 9 bis Microsoft Internet Explorer 11

eine der folgenden Portal-Anwendungen:

• ArcFM UT Server JavaScript Client 2.x

• WebOffice 10.2 SP3 (HTML-Client), 10.3 SP1 (HTML- und Core-Client)

• GIS Portal 5.0.1, 4.1.6

Web CODI:

• mindestens 2014 SP4

• bei GIS Portal mindestens 15.1

optional folgende Software-Komponenten:

• FME Server (Version 2015 und höher, andere Versionen auf Nachfrage)

• FME mit entsprechender Lizenz „FME AED Desktop4Server“ (Version 2015 und höher, andere Versionen auf Nachfrage)

• 3A Server 6.3 und höher

• Fusion Data Service 3.0

Gerne hilft Ihnen unser Support zu den bekannten Konditionen weiter.

 

 

 

Neuheit von Produkt: